Offener Brief an Frau Mast - Gemischte Gefühle - PZ vom 09.09.09

Sehr geehrte Frau Mast,

auch mich befallen gemischte Gefühle, wenn ich in der Pz Ihre "selbstbewußte
Feststellung" lese:
"Viel Gesetze würden heute anders aussehen, hätte ich nicht so viel Erfahrung
aus Pforzheim und der Region bei meiner Abrbeit in Berlin einbringen können."

Da frage ich mich: Was haben Sie selbst eingebracht und was wäre passiert,
welchen Verlauf hätte die Weltpolitik genommen, wenn Sie nicht im Bundestag
gewesen wären?

Im Bundestag sind Sie mir nicht aufgefallen - außer durch die Befürwortung von
Privatisierungen, die dem Mainstream folgt. Haben Sie sich für eine
Besteuerung von Finanztransaktionen eingesetzt und gegen die Hedgefonds?
Nicht, dann sind Sie im weitesten Sinne auch mitverantwortlich für die
Finanzkrise. Was werden Sie zukünftig dagegen unternehmen - im Bundestag und
privat?

Mit freundlichen Grüßen

Heinrich Köhler

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.