Chaos beim Stadtverkehr (SVP) in Pforzheim

Ein Schreiben an die Verkehrsbetriebe, die Stadt Pforzheim und die Presse

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr OB Hager,
sehr geehrter Herr EBM Heidt,

heute (26.06.2011) sind verschiedene Busse nicht gefahren, die Geduld der Fahrgäste wurde über die Maßen strapaziert und ist kurz vor dem Platzen.

Wie wir inzwischen in Erfahrung gebracht haben, gibt es zu wenig Fahrer und die übrigen sollen Überstunden leisten. Veolia will - um ihr Defizit auszugleichen -  die Fahrer in eine Busfahrergesellschaft drücken, was eine wesentliche Absenkung der Löhne und Gehälter bedeutet. Welcher Mitarbeiter ist darüber begeistert und macht dann auch noch freiwillig Überstunden?

 

Diese Busausfälle sollen nun von Veolia aus auf dem Rücken der Fahrgäste ausgebadet werden. Der bestehende Verkehrsvertrag, der zwischen Veolia und der Stadt Pforzheim abgeschlossen wurde, der pünktliche und zuverlässige Beförderung der Fahrgäste garantieren soll, wird schlicht und ergreifend ignoriert. So stehen Fahrgäste (am Sonntag) bis zu 1 Stunde an der Haltestelle (so bei uns in Nägelishälden - Sonnenstraße um 9:30 Uhr). Wer die Fahrgastrechte nicht kennt, ärgert sich grün und blau, denn die Hintergründe kennt er ja nicht. Eine Pünktlichkeitgarantie ist der pure Hohn.

Laut Fahrgastrecht darf ein Fahrgast nach mind. 20 Min. Wartezeit z.B. ein Taxi bestellen, welches die SVP zu bezahlen hat. Und das haben wir wahrgenommen und schicken die Taxi-Rechnung an die SVP. Das Gleiche passierte uns am Nachmittag auf dem Heimweg vom Arlinger aus. Ein Bus der Linie 1 war ausgefallen und die wartenden Fahrgäste - an den 1/2 Stunde verspätet angefahrenen Haltestellen - stürmten bereits schimpfend in den Bus. Weiter wird von diesen Fahrgästen berichtet, dass verschiedene Linien in der ganzen Stadt chaotisch fahren und gar nicht oder total verspätet kommen.

Wie heißt es so schön? "PforzheimfährtBus" Neuerdings muss das heißen: "Pforzheim steht sich die Beine in den Bauch". Es ist wie eine Lotterie: Kommt der Bus oder kommt er nicht?

Bereits seit Mittwoch, 22.06.2011 geht das schon so. Das ist eine riesen Schweinerei! Außerdem werden die Busse schlecht gewartet, klappern und bei Hitze trifft einem in vielen Bussen fast der Schlag.

Und was tut die Stadt? Bislang hört und sieht man nichts. Wird das Thema wieder einmal ausgesessen, wie so oft?

 


Mit freundlichen Grüßen

Gundi Köhler