Film über Busausfälle bei den Verkehrsbetrieben Pforzheim - im Baden-TV

Verkehrsbetriebe Pforzheim - im Baden-TV

http://www.baden-tv.com/artikel/Keine_Ueberstunden_mehr

 

 

PZ: Busfahrern droht Konkurrenz

Busfahrern droht Konkurrenz

 

Bürgermeister will Bus-Ausfälle nicht hinnehmen

PFORZHEIM. Den derzeitigen punktuellen Ausfall im ÖPNV-Linienverkehr bezeichnet Pforzheims Erster Bürgermeister
Roger Heidt nach Mitteilung der Pforzheimer Stadtverwaltung „als nicht hinnehmbar“. Mit der SVP Stadtverkehr
Pforzheim GmbH & Co.KG wurde mit der Privatisierung im Jahr 2006 ein Verkehrsvertrag abgeschlossen, in dem die
Beziehungen ganz eindeutig geregelt sind. Im aktuellen Fall liegt „eine Vertragsstörung vor, aber hier können
Kundenrechte eingefordert werden“, so der Erste Bürgermeister.
Diese Kundenrechte sind in Paragraph 40 Verkehrsvertrag vorgesehen, wenn die Pünktlichkeits- und Anschlussgarantie
nicht eingehalten wird. Wird die Reisezeit eines Fahrgastes durch Verspätung oder fehlenden Anschluss um mindestens
20 Minuten überschritten, so ist die SVP dem Fahrgast zum Ersatz von Kosten zur Erreichung des Fahrziels oder alternativ
zur Rückkehr zum Ausgangspunkt verpflichtet. So können unter anderem Taxikosten oder sonstige Kosten öffentlicher
Verkehrsmittel von bis zu 50 Euro je Fahrgast in Rechnung gestellt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass der Kunde
spätestens bis zehn Minuten nach der planmäßigen bzw. veröffentlichten Abfahrt die SVP über das Servicetelefon
(Nummer 39-2288) verständigt. Einzelheiten können im Fahrplanheft (S. 166 ff) sowie im Internet unter der Adresse
www.pforzheimfaehrtbus.de unter dem Stichwort „Service und Qualität/Kundenrechte“ nachgelesen werden.
Bernd Mellenthin, Betriebsleiter des Eigenbetriebs Pforzheimer Verkehrsbetriebe (EPV) ist für die Stadt der Auftraggeber
des ÖPNV-Verkehrs. Auch er pocht auf die Einhaltung der Kundenrechte und wünscht sich von der SVP insbesondere
eine Verbesserung der Kommunikation für seine Kunden. „Die Fahrgäste haben einen Anspruch auf Pünktlichkeit,
Betriebsratsbeschlüsse dürfen nicht dazu führen, dass Fahrgäste an den Haltestellen nicht abgeholt werden“.

Pforzheimer Zeitung Die 28.06.2011

SVP-Kundenrechte:

http://www.pforzheimfaehrtbus.de/service-qualitaet/svp-kundenrechte/index.html