Reaktion auf mein Schreiben vom 18.11.2008 auf die Bus-Wartehalle am Enzauenpark

Reaktion auf mein Schreiben vom 18.11.2008 auf die Bus-Wartehalle am Enzauenpark


Meine Antwort 19.11.2008: An die Verantwortlichen der SVP, die Gemeinderäte im
Werkeausschuss und an die Presse


Sehr geehrter Herr Schwarzer,
sehr geehrter Herr Mellenthin,
sehr geehrte Damen und Herren,

der Pforzheimer Kurier hat am 19.11.2008 meine Anregungen bezüglich abgebauter Wartehalle an der Haltestelle Enzauenpark aufgegriffen und veröffentlicht.

Es ist ein Unding, dass Wartehallen abgebaut werden, ohne im gleichen Atemzug Ersatz zu schaffen. Hier werden Senioren, welche die Haltestelle am Enzauenpark bevorzugt benutzen (Besuch Enzauenpark und Einkauf bei Famila), gegen Schüler im Hagenschieß ausgespielt. Soll diese unsolidarische Diskussion, die mit der Gesundheits- und Rentenreform schon geführt wurde - Alt gegen Jung - nun auch auf die Busse übertragen werden?

Herr Mellenthin (EPV) schlägt vor - wegen der fehlenden Wartehalle - am Infocenter am Heizkraftwerk auf den Bus zu warten. Am Infocenter am Heizkraftwerk ist ständiger Treffpunkt von alkoholisierten Bürgern. Außerdem gibt es dort keine Sitzmöglichkeit.
Frage an die Verwaltung: Wäre für Sie beim Warten auf den Bus dieser Platz somit angenehm? Und das bei Wind und Wetter!

Wegen der Überdachung am ZOB Süd gibt es keine klare Aussagen. - Vielleicht wird das Dach ersetzt oder doch nicht?
Aber Sie haben ja jetzt nach dem Abriss genügend Zeit zum Nachdenken.

Mit freundlichen Grüßen
Gundi Köhler
Ortschaftsrätin in Eutingen