Einigung zwischen Aigner und Google über "Street View"

Das Unternehmen Google hat in einem Gespräch mit Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner zugesagt, den neuen Dienst "Street View" in Deutschland erst zu starten, wenn die von Bürgerinnen und Bürgern eingereichten Widersprüche vollständig umgesetzt sind.

Google selbst hat für Einsprüche eine spezielle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingerichtet.

 

Weitere Informationen:

http://www.bmelv.de/cln_172/SharedDocs/Pressemitteilungen/2010/070-AI-Widersprueche-Google-StreetView.html

 

Musterwiderspruch zum Herunterladen: