Stoppt die Volkszählung (Zensus) 2011

Die EU hat für 2011 alle Mitgliedstaaten zu einer Volkszählung (Zensus) verpflichtet.

Eine Volkszählung (auch Zensus, Census oder Makrozensus) ist eine gesetzlich angeordnete Erhebung von statistischen Bevölkerungsdaten. Beim Modell des Registerzensus wird ohne Befragung der Bürger auf Daten in den Melderegistern zurückgegriffen. Zusätzlich werden etwa zehn Prozent der Bevölkerung außerdem zu einer persönlichen Befragung verpflichtet.

 

Unterschiedliche Daten über Personen sollen durch eine eindeutige Kennziffer zusammengeführt werden. Diese Kennziffer ermöglicht es, von den Daten wieder auf die Person oder Personen zu schließen, was dem Volkszählungsurteil von 1983 widerspricht.

 

Der neue Zensus wird bundesweit rund 754 Millionen Euro kosten. Was können wir uns noch in Zeiten leerer Kassen „leisten“?

 

Beim letzten Zensus 1987 gab es heftige Proteste. Leider sind viele Gegner von einst zu Befürwortern von heute geworden.

 

Dennoch bin ich der Meinung, dass wir auf keinen Fall den neuen Zensus beziehungsweise die Volkszählung einfach hinnehmen sollten. Sie birgt extreme Risiken, die die Verantwortlichen schön reden.

Derzeit wird der Mikrozensus jedes Jahr durchgeführt bei dem ein Prozent der Privathaushalte beteiligt sind. Der Mikrozensus ist eine statistische Erhebung, bei der im Gegensatz zur Volkszählung nur nach bestimmten Zufallskriterien ausgewählte Haushalte beteiligt sind.

 

Im Buch "Die restlose Erfassung. Volkszählen, Identifizieren, Aussondern im Nationalsozialismus" von Götz Aly und Karl Heinz Roth wird von den beiden Autoren die NS-Vernichtungspolitik beschrieben, die ohne die Erfassung der Daten nicht möglich gewesen wäre.

Wir sollten uns daher überlegen, welche Vorteile aber auch Nachteile diese Volkszählung bringt. Die vielen Nachteile überwiegen bei weitem die wenigen Vorteile.

Wollen wir wirklich den „gläsernen Bürger“ und den Weg in den Überwachungsstaat beschreiten?

 

Bis zum 15. Juli kann gegen das Zensus-Gesetz Beschwerde eingelegt werden. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung bereitet eine Verfassungsklage vor. Näheres hierzu unter http://zensus11.de/mitmachen/

 

Weitere Informationen:

http://zensus11.de/

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Volkszählungen_in_Deutschland

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,434344,00.html

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/9/9098/1.html

http://www.kult-ur-sprung.de/mikrozensus.html

 

Informationen des Statistischen Bundesamts zum Mikrozensus

 

Datenschutzzentrum:

https://www.datenschutzzentrum.de/mikrozensus/

 

Unterlagen zur Ankündigung bei den Haushalten (Mikrozensus):

Ankündigungsschreiben zum Mikrozensus 2010

Kurzinformationen für Befragte zum Mikrozensus 2010

Faltblatt zum Mikrozensus 2010

Sonstiges Informationsmaterial:

Fragebogen des zum Mikrozensus 2010

Informationen für Befragte zum Mikrozensus 2010

 

Update: Jetzt kann die Petition unterschrieben werden:

https://petition.foebud.org/FoeBuD/zensus11